501b22d6338ef3a492d86616e91b163f.jpg 1 7ca260d38658a994ed52796256a5d4c5.jpg 2 934d29160131846cad1c691f90b6cd53.jpg 3 ddf68c3cfcf05a8d62e9afb71d956d7c.jpg 4

Am 21. September ab 10 Uhr ist die Apfelpresse auf dem Hof. Bitte anmelden!

Bio-Catering bei Ihrer Feier. Mieten Sie unseren Imbiss.

Veranstaltungen in 2015

Veranstaltungen in 2013

Home Events Events in 2015 Apfelpresse 2015

Apfelpresse 2015

Äpfel von Obstwiesen oder aus dem eigenen Garten zu Saft pressen – Jetzt anmelden!

Eigene Äpfel von der Obstwiese oder aus dem Garten mitbringen - gesunden, frisch gepressten und haltbaren Apfelsaft mit nach Hause nehmen. Das ermöglichen der Biohof Gut Wewel und die NABU-Naturschutzstation Münsterland am Montag, den 21. September: Passend zur Erntezeit haben die Organisatoren die Mobile Saftpresse auf den Biohof Gut Wewel bestellt und laden ab 10:00 Uhr ein.

Am 21. September 2015 ist großes Apfelpressen auf Biohof Gut Wewel.
Die Veranstaltung findet den ganzen Tag statt.

Eine Anmeldung ist dringend erforderlich.
Spontan sollte man nicht mit einer großen Menge Äpfel vorbeikommen.

Für nur 5,- EUR pro 5-Liter Kanister wird aus den mitgebrachten Äpfeln und Birnen leckerer Saft hergestellt. Sie können dabei zusehen, wie das eigene Obst gewaschen, zerkleinert und zu haltbaren Saft gepresst wird. Der Saft wird anschließend auf etwa 80° C erhitzt und dann in einen Kunststoffbeutel mit praktischem Zapfhahn gefüllt. Aufgrund des Vakuums innerhalb des Kunststoffschlauches ist der Saft auch angebrochen mehrere Wochen haltbar. Farbe und Vitamin C-Gehalt des Saftes bleiben durch seine dunkle Lagerung im Karton erhalten.

Bitte anmelden!

Sie müssen sich zuvor zu dieser Veranstaltung anmelden bzw. einen Termin vereinbaren. Dazu haben Sie folgende Möglichkeiten:

  1. Bei der Saftpresse telefonisch unter: 02373-3979540 oder
  2. durch nebenstehendes Formular.

Weitere Information und Termine bei Obst auf Rädern.

Mit der Aktion, die u.a. im Rahmen des Jahresprogramms der NaturGenussRoute stattfindet, möchten die Veranstalter auf die heimischen Streuobstbestände aufmerksam machen, die immer seltener werden und dringenden Schutz benötigen.

"Streuobstwiesen sind besonders strukturreiche und artenreiche Kulturbiotope, deren Zahl in den letzten Jahrzehnten stark gesunken ist, da das Interesse an Streuobst immer geringer wird", sagt Norbert Menke von der NABU-Naturschutzstation Münsterland. "Als Gründe hierfür wird häufig angeführt, dass das Obst sowieso keiner mehr pflücken will oder dass die Äpfel im Supermarkt so günstig sind, dass sich das Selberpflücken nicht lohnt. Hierbei wird aber die Bedeutung der giftfreien Obstproduktion etwa bei der Vermeidung von Allergien oft unterschätzt. Die Veranstalter möchten diesem Trend entgegenwirken und die mobile Saftpresse ist dabei ein hervorragendes Angebot zur Apfelverwertung."

NaturGenussRoute

Die NaturGenussRoute ist ein Projekt der NABU-Naturschutzstation Münsterland.

nabu_logo.gif

Verbindliche Anmeldung

Da simmer dabei!

Hiermit melde ich mich/uns zur Apfelpresse an, am 21. September 2015:

Geben Sie das Ergebnis der nachstehenden Formel ein.

= 3 * 0

* = Pflichtfelder